DIALOG­FORUM
„Mit der Gründung unseres Dialogforums „Wirtschaft macht Klimaschutz“ setzen wir bewusst auf die Erfahrungen, Ideen und Anliegen der teilnehmenden Unternehmen, um den Dialogprozess ihren Wünschen entsprechend auszugestalten.“Dr. Karsten Sach Abteilungsleiter für Klimaschutzpolitik, Europa und Internationales im Bundesumweltministerium

Mit dem Ziel, die deutsche Wirtschaft zum Zweck des Klimaschutzes breit zu vernetzen, sollen Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche langfristig zusammenarbeiten. Es sollen konkrete Klimaschutzmaßnahmen in Unternehmen angestoßen werden, um so den Klimaschutz in der deutschen Wirtschaft im Hinblick auf nationale und internationale Zielsetzungen voranzutreiben. Durch eine möglichst breite Beteiligung der Wirtschaft wird hierbei eine Vielzahl von Unternehmensperspektiven berücksichtigt und einbezogen. Ziel ist es, vor allem ein gemeinsames Verständnis zu erlangen, wo es Zielkonflikte gibt und was nötig ist, um Klimaschutz konkret in Unternehmen umzusetzen.

Zur Konzeption und Durchführung des Forums hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) die Ernst & Young GmbH (EY), das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie und das Ecologic Institut beauftragt. Begleitet wird das Dialogforum von einem Steering Committee, welches aus Unternehmensvertretern, Politik und Wissenschaft besteht.


Neu-Ausrichtung der AG "Klimafreundliche Logistik"

Die zweite Sitzung der AG „Klimafreundliche Logistik“  wird am 5. September 2018 stattfinden. Auf Basis der Ergebnisse der ersten Sitzung wurde zwischen Steering Committee und Projektteam eine Neu-Ausrichtung der Arbeitsgruppe erarbeitet.

Die innerstädtische Logistik gerät durch unterschiedliche Faktoren, wie z.B. dem zunehmenden Onlinehandel, der Knappheit an Flächen und einem, durch die fortschreitende  Urbanisierung, gesteigerten Bedürfnis an mehr Lebensqualität, zunehmend unter Druck. In Folge führen die daraus resultierenden negativen Aspekte wie bspw. eine verschlechterte Luftqualität und stockender Verkehr zu regulatorischen Gegenmaßnahmen.

Daher wird das Thema „urbane Logistik“ zum neuen Überthema der AG „Klimafreundliche Logistik“. Die zweiten Sitzung wird sich im ersten Schritt dem Thema „Urbane Güterlogistik” widmen. Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe finden Sie hier.

An einer Teilnahme interessierte Unternehmen können sich entweder direkt hier anmelden oder sich über infoprotect me ?!wirtschaft-macht-klimaschutzprotect me ?!.de melden.

 

Status der Arbeitsgruppen des Dialogforums

Als eingeloggter Teilnehmer der Arbeitsgruppe finden Sie alle weiteren Informationen, sowie die Möglichkeit der Anmeldung zur kommenden AG-Sitzung im internen Bereich der Internetseite

Den aktuellen Stand der einzelnen Arbeitsgruppen finden Sie auf den folgenden Unterseiten:

Steering Committee

Das Steering Committee ist über das gesamte Projekt hinweg das Beratungsgremium für das Dialogforum und die Arbeitsgruppen. Es sorgt als Ansprechpartner auch für eine kooperative, Vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen allen Teilnehmern des Prozesses. Mitglieder sind, neben Vertretern des BMU, des Projektteams und aus der Wissenschaft, vor allem für den Klimaschutz verantwortliche Vertreter aus Unternehmen.

Vertreter des Steering Committees werden darüber hinaus eine führende Rolle in den sechs Arbeitsgruppen übernehmen.

STEERING COMMITTEE

Teilnehmende Unternehmen

Neues Benutzerprofil erstellen

Werden Sie Teil des Dialogforums und melden Sie sich für eine der sechs Arbeits­gruppen an.

Anrede *
Anrede *
Frau
Herr
Arbeitsgruppe *
Arbeitsgruppe *
AG Circular Economy
AG Finanzbranche und Klimaschutz
AG Innovationen für den Klimaschutz
AG Klimafreundliche Lieferketten
AG Klimafreundliche Logistik
AG Unternehmensbezogene Klimaschutzziele

Bitte beachten Sie, dass Sie sich erst mit unserer Bestätigungsmail verbindlich zur Teilnahme an den Arbeitsgruppen des Dialogforums angemeldet haben.

Veranstaltungen

Aktuell stehen noch keine weiteren Termine öffentlicher Veranstaltungen fest.
Um die kommenden Termine Ihrer AG-Sitzung sehen zu können, loggen Sie sich bitte ein.

WmK Newsletter

...und immer informiert sein

  1. We are pleased to roport that @FTSERussell confirms that #HOCHTIEF has been independently assessed according to the #FTSE4Good criteria and satisfied the requirements to become a constituent of the FTSE4Good Index Series.

    https://t.co/ptfx5yjnLLhttps://t.co/nrkL6sNoIa

  2. Der #Erdüberlastungstag zeigt, wie wichtig ambitionierter Klimaschutz ist. Auch hierzulande dürfen wir einen sozialverträglichen Wandel von der fossilen in eine nachhaltigere Wirtschaft nicht weiter hinauszögern. Ein „Weiter so“ ist für mich keine Option: https://t.co/kAeCuRVq59https://t.co/q2phAt62km

  3. Diese Woche hatten wir in Hamburg Vertreter von Heidelberg Cement zu Gast. Es ging um den gemeinsamen Austausch zum Thema #Nachhaltigkeit. Die obligatorische Werkführung "Weg des Kupfers" durfte natürlich auch nicht fehlen. #copperhttps://t.co/6TWYMgewLR