Unternehmensprofil

Interseroh

Firmenwebseite
https://www.interseroh.de/
Mitarbeiterzahl
1.600
Branche
Kreislaufwirtschaft, Circular Economy Company

Informationen zu Klimaschutz-Aktivitäten

Seit wann im Klimaschutz engagiert?

Interseroh ist einer der führenden Anbieter von Dienstleistungen rund um die Schließung von Produkt-, Material- und Logistikkreisläufen. Seit mehr als 25 Jahren tragen wir dazu bei, die Rohstoffversorgung von Wirtschaft und Gesellschaft zu sichern, Umweltbelastungen zu reduzieren und das Klima zu schonen.
Unser Anspruch und unser Versprechen an unsere Kunden in ganz Europa ist klar: „zero waste solutions“ entwickeln. Darunter verstehen wir maßgeschneiderte, intelligente Lösungen, die Rohstoffe im Kreislauf führen, die Lebensdauer von Produkten verlängern und Prozesse so effizient wie möglich gestalten. So entwickeln wir die Zukunft einer kreislaufgeführten Wirtschaft aktiv mit und schützen das Klima.

Welche Maßnahmen wurden ergriffen?

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Auch Interseroh will einen Beitrag leisten, um ihm entgegenzuwirken. Als Basis dafür haben wir erstmals für 2015 alle Treibhausgasemissionen entlang der eigenen Wertschöpfungskette nach dem Corporate Standard des Greenhouse Gas Protocol berechnet und eine Klimastrategie formuliert, die konkrete Ziele bis 2025 definiert.

Der Beitrag, den Interseroh mit seinen Dienstleistungen und Kunden zur Ressourcenschonung  und dem Klimaschutz leistet, wird regelmäßig in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT ermittelt. Im Rahmen der jährlichen Studie „resources SAVED by recycling“ berechnet das Fraunhofer-Institut UMSICHT beispielsweise, in welchem Umfang die Recycling-Leistungen der ALBA Group die Umwelt entlasten. Demnach haben die Unternehmen der ALBA Group – darunter auch Interseroh – allein im Jahr 2016 durch die Kreislaufführung von fast 4,3 Millionen Tonnen Wertstoffen rund 36,2 Millionen Tonnen Primärrohstoffe geschont. Gleichzeitig konnten knapp 4,3 Millionen Tonnen Treibhausgase eingespart werden.

Mehr Informationen

Sybilla Merian
Nachhaltigkeitsmanagerin
+49 2203 9147-0